Elektronische Signatur bei Datenexport aus MB 3360

Ab sofort steht ein neues AddIn für den Arbeitsmitteltester MEBEDO MB 3360 OmegaXA im Kundenportal „Mein MEBEDO“ zur Verfügung. Das neue AddIn bietet die Möglichkeit, den Schutzstatus 7 nicht nur bei einer Remote-Prüfung zu erreichen, sondern auch beim Datenimport aus dem Prüfgerät in die Datenbank des ELEKTROMANAGERs. Dadurch kann der Prüfbericht auch beim Datenimport mit einer elektronischen Signatur versehen werden.

Voraussetzung für eine elektronische Signatur war bisher die Remote-Steuerung

Im ELEKTROMANAGER ist es möglich, einen Prüfbericht mit einer elektronischen Signatur zu versehen. Sie wird durch Vergabe des Schutzstatus 7 bei Prüfberichten erreicht. Bisher musste man dafür als Prüfer angemeldet sein und das Prüfgerät musste im Remote-Modus angesteuert werden (zu den weiteren Voraussetzungen siehe https://www.mebedo.de/elektronische-signatur-von-pruefberichten/).

So lässt sich der Schutzstatus 7 auch beim Datenimport erreichen

Um mit dem neuen AddIn für den MEBEDO MB 3360 Omega XA den Schutzstatus 7 zu erreichen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Benutzer/Prüfer, der die Prüfungen mit dem Prüfgerät MB 3360 durchgeführt hat, muss derselbe sein, der im ELEKTROMANAGER angemeldet ist.
  • Die Option „Elektronische Unterschrift im Prüfbericht hinzufügen“ muss aktiviert sein.
  • Der angemeldete Benutzer in ELEKTROMANAGER muss folgende Rechte haben: „Geschützte Prüfberichte anlegen und Momentaufnahme anlegen“.

Eine ausführliche Beschreibung der notwendigen Einstellungen im ELEKTROMANAGER finden Sie hier.

Die elektronische Signatur im ELEKTROMANAGER ist durch ein grünes verriegeltes Schloss in der Prüfberichtstabelle erkennbar
Die elektronische Signatur im ELEKTROMANAGER ist durch ein grünes verriegeltes Schloss in der Prüfberichtstabelle erkennbar. Zudem erscheint der Vermerk „Dieses Dokument enthält eine elektronische Unterschrift und ist gegen Manipulation gesichert. Daher bedarf es keiner Unterschrift“. Symbol und Vermerk erscheinen auch in der Druckfassung des Prüfberichts.

Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung

Das Ergebnis der Prüfungen von Arbeitsmitteln nach § 14 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) muss aufgezeichnet und unterschrieben werden. Bei ausschließlich elektronisch übermittelten Dokumenten kann auch eine elektronische Signatur verwendet werden (§ 14 Abs. 7, Nr.4 BetrSichV).

Schutzstatus 7 bei Datenimport

Das neue AddIn für den Arbeitsmitteltester MEBEDO MB 3360 OmegaXA bietet die Möglichkeit den Schutzstatus 7 auch per Datenimport zu erreichen.

Der Schutzstatus 7 ist die Voraussetzung für eine elektronische Signatur von Prüfberichten. In diesem Beitrag wird erklärt, welche Einstellungen Sie im ELEKTROMANAGER vornehmen müssen, um beim Datenimport den Schutzstatus 7 zu erreichen.

Hinweis:

Der Schutzstatus 7 kann nach erfolgreichem Datenimport nur für die vom Prüfer tatsächlich geprüften Arbeitsmittel nachträglich angelegt werden.

Voraussetzungen

1) Der Benutzer/Prüfer, der die Prüfungen mit dem Prüfgerät MEBEDO MB 3360 OmegaX durchgeführt hat, muss zwingend derselbe sein, der mit einem „Benutzernamen“ im ELEKTROMANAGER angemeldet ist.

2) Dem angemeldeten Benutzer müssen folgende Rechte in der Benutzerverwaltung des ELEKTROMANAGERs entzogen werden: „Ungeschützte Prüfberichte anlegen“ und „Prüfberichte ohne Momentaufnahme anlegen“.

3) Die Option „Elektronische Unterschrift im Prüfbericht hinzufügen“ muss während des Imports im AddIn aktiviert werden.

4) Unter Optionen „Prüfen“ im ELEKTROMANAGER können die unter Punkt 3 beschriebene Funktion global für alle Datenimporte vergeben werden.

5) Wurden die unter Punkt 4 beschriebenen Einstellungen nicht gewählt, müssen im Anschluss an den Datenimport im Prüfbericht für das jeweilige Arbeitsmittel die Haken wie in der untenstehenden Abbildung gesetzt werden.

Hinweis: Nach Bestätigung mit „OK“ ist beim Wiederaufrufen des Datensatzes der Haken bei Momentaufnahme deaktiviert, da diese nicht erneut gesetzt werden kann.

VEFK ohne schriftliche Beauftragung

Eine Übertragung von Pflichten innerhalb einer betrieblichen Organisation muss schriftlich erfolgen. Was aber wenn jemand die Funktion einer Verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK) ausübt, ohne schriftlich beauftragt worden zu sein? Ist eine mündliche Beauftragung unwirksam? Welche Folgen hat eine fehlende schriftliche Beauftragung für eine VEFK?

Elektronische Signatur von Prüfberichten

Prüfberichte müssen nach Betriebssicherheitsverordnung entweder unterschrieben sein oder eine elektronische Signatur aufweisen. Der MEBEDO ELEKTROmanager und fundamed ermöglichen eine rechtssichere elektronische Signatur. Wie sie vergeben wird, erfahren Sie in diesem Beitrag