PROZESSORIENTIERTES PRÜFSYSTEM

Das Prüfen von Arbeitsmitteln, Anlagen und Maschinen liefert wichtige Daten, die dazu beitragen können, Prozesse in Unternehmensbereichen wie der Instandhaltung und dem Einkauf effizienter zu gestalten. Das Prozessorientierte Prüfsystem (PPS) schafft die Voraussetzung, dass diese Daten für Rechtssicherheit und Transparenz genutzt werden können und optimiert zugleich die Abläufe beim Prüfen und bei der Datenhaltung. Das Ergebnis sind schlanke Prozesse und Einsparungen über den gesamten Lebenszyklus eines Prüflings, die nicht zu Lasten des Sicherheitsniveaus gehen.

So funktioniert PPS

Unsere MEBEDO Softwarelösungen wie der ELEKTROmanager oder fundamed unterstützen mit verschiedenen Funktionen Prüfprozesse. Damit der Einsatz dieser Systeme auch optimal auf Ihre Arbeitsweise ausgerichtet ist, erhöht das Prozessorientierte Prüfsystem das Optimierungspotenzial dieser Softwarelösungen. Dabei werden alle relevanten Faktoren rund um die Prüfungsablauf- und Aufbauorganisation betrachtet und systemtechnisch implementiert.

Ablauf

  • Konzeptworkshop
  • Konfiguration und Umsetzung
  • Schulung
  • Praxistest mit Validierung
  • Rollout mit Produktivsetzung

Für wen ist PPS sinnvoll?

Das Prozessorientierte Prüfsystem (PPS) ist für Unternehmen konzipiert, die MEBEDO Software als zentrale Lösung nutzen oder dies vorhaben. PPS hilft zudem  beim Einsatz von Prüfdienstleistern, sofern zuvor Zusammenarbeit und Schnittstellen festgelegt wurden.

Schnelle Anfrage

Bei Fragen erreichen Sie uns hier:

+49 261 500 831 - 40

+49 261 500 831 - 50

projekt(at)mebedo.de

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Jan Waldorf, Projektassistent

ÄHNLICHE THEMEN

Die Prüfsoftware fundamed von MEBEDO wurde für die rechtssichere Prüfung und Dokumentation von elektrischen Medizingeräten entwickelt.
Die Software-Lösung von MEBEDO: ELEKTROmanager zum rechtssicheren Prüfen von elektrischen Arbeitsmitteln und Anlagen