GUTACHTLICHE STELLUNGNAHME

Der Gesetzgeber fordert in verschiedenen Regelwerken den Aufbau einer wirksamen, rechtssicheren Organisation im Bereich der Elektrotechnik.

Bewertung des Ist-Zustandes der rechtssicheren Organisation in der Elektrotechnik in Ihrem Unternehmen

Kaum ist die Notwendigkeit erkannt, tauchen die ersten Fragen auf:

  • Was muss getan werden?

  • Welche Dokumente und Verfahren werden benötigt?

  • Welche Aufgaben und Arbeitspakete kommen auf uns zu?

  • Was ist Pflicht und ab wann wird der Aufbau einer solchen Organisation im Bereich der Elektrotechnik zur Kür?

Der erste und unabdingbare Schritt ist eine fundierte Ist-Analyse des elektrotechnischen Betriebes oder Betriebsteiles. Kennen Sie den tatsächlichen Stand der Sicherheit Ihrer Elektrotechnik im Unternehmen und haben eine dokumentierte ToDo-Liste?

Falls nein, liefert eine von MEBEDO Sachverständigen erstellte gutachtliche Stellungnahme klare Antworten auf diese Fragen.

Die Elektrotechnik wird häufig bei der Gefahrenabwehr nicht hinreichend beachtet, was oft zu einer Schwachstelle im Risikomanagement des Unternehmens führt. Es gibt meist kein Managementsystem für die Sicherheit der Elektrotechnik, aber gleichzeitig viele gesetzliche und versicherungsrechtliche Vorgaben. Doch was ist, wenn die Energieversorgung ausfällt bzw. wegen einem maßgeblichen Ereignis ermittelt wird? Was für Folgeschäden können für das Unternehmen auftreten?

Die gutachtliche Stellungnahme basiert auf dem Ist- und Sollzustand

Im Rahmen einer Multimomentaufnahme ermitteln wir mit Ihnen vor Ort den Istzustand. Dabei erhalten Sie bereits erste wichtige Hinweise. Im Anschluss folgt die Erstellung einer umfassenden gutachtlichen Stellungnahme, die Ihnen den Ist- und Sollzustand aufzeigt, Hinweise beinhaltet und Lösungsmöglichkeiten aufzeigt.

Ihre Vorteile, wenn wir Ihnen eine gutachtliche Stellungnahme erstellen

  • Es erfolgt eine Multimomentaufnahme, die sowohl die Elektrotechnik, wie in Teilen auch den Arbeits- und Umweltschutz berücksichtigt.

  • Bei gravierenden Mängeln werden Ihnen Sofortmaßnahmen zur Risikominderung zur Verfügung gestellt.

  • Sichtung der vorhandenen Unterlagen wie Organigramme, Bestellungen/ Beauftragungen von Personen, Prüfprotokolle, Arbeits- und Betriebsanweisungen, Gefährdungsbeurteilungen, getätigte Unterweisungen, etc.

  • Feststellung der Qualität der bereits erfolgten Erst- und Wiederholungsprüfung, sowie Qualifikation der Prüfer und Dienstleister.

  • Daraus folgt eine rückwärtige Betrachtung (retrograde Ermittlung) vom Soll- zum Istzustand.

  • Das ermittelte Delta zeigt auf, was erforderlich ist um vom Istzustand zum Zustand der Rechtssicherheit zu gelangen.

  • Es wird auch auf spezielle Themen eingegangen, z. B. Maschinenrichtlinie, CE-Kennzeichnung.

  • Im Rahmen der gutachtlichen Stellungnahme werden Lösungsvorschläge für die gefundenen Probleme aufgezeigt und erforderliche Organisationsstrukturen skizziert.

  • Die gutachtliche Stellungnahme ist eine fundierte Grundlage, um Rechtssicherheit zu generieren und auch die wirtschaftlichen Aspekte dabei zu berücksichtigen.

Wir bieten Ihnen für jede Unternehmensgröße die passende Analyse zur Elektrosicherheit.

Gehen auch Sie gemeinsam mit uns zielgerichtet durch den Dschungel der Regelwerke im Bereich der Elektrotechnik!

Direkt anfragen

Ihre Anfrage


Alle Felder mit * müssen ausgefüllt werden.

Bei Fragen erreichen Sie uns hier:

+49 2602 95081-299

+49 2602 95081-20

consulting(at)mebedo.de

Ihre Ansprechpartner

Selina Paga, Leitung Backoffice

Anna Zimmermann, Leitung Backoffice

Nina Schmidt, Backoffice

Ähnliche Themen

VEFK-Beratung

Beratung und Unterstützung der innerbetrieblichen Verantwortlichen Elektrofachkraft. Mehr erfahren…

Verantwortung übernehmen

Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK)

Übernahme der Unternehmer-Verantwortung als Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK). Mehr erfahren…

Grundlagen einer Sicherheitskultur in Ihrem Unternehmen.

Ganzheitliches Prüfkonzept

Unser GP-Konzept ist ein professionelles Prüfmanagementsystem für die Elektrotechnik. Mehr erfahren…

Gefährdungsbeurteilung

Die Beurteilung von Arbeitsbedingungen ist seit 1996 durch das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG §§ 5, 6) vorgeschrieben. Mehr erfahren…